Branchennachrichten

Die Anwendung der Universalprüfmaschine

Ansichten : 7331
Autor : pw-test
Updatezeit : 2022-08-03 18:34:10


Die Universalprüfmaschine, auch bekannt als Materialprüfmaschine, ist ein Gerät, das für Druck- und Zugprüfungen an einer Vielzahl von Materialien verwendet wird. Die früher als Tensometer bezeichnete Maschine prüft die Festigkeit von Materialien durch Messung ihrer Zug- und Druckfestigkeit. Es wird häufig in der Bauindustrie für die gleichen Zwecke wie ein Zugprüfgerät eingesetzt. Lesen Sie weiter, um mehr über die Anwendung von Universalprüfmaschinen zu erfahren.

Prüfkammer
UTMs sind gemeinhin als Zug- und Druckprüfgeräte bekannt. PW INSTRUMENTS entwickelt, fertigt, vertreibt und wartet eine Vielzahl von UTMs. Sie werden in der Qualitätskontrolle sowie in Forschung und Entwicklung zur Messung von Festigkeit, Elastizität und Haltbarkeit eingesetzt. Das Unternehmen fertigt auch spezialisierte Prüfkammern und passt sie an die spezifischen Kundenbedürfnisse an. Diese Kammern ermöglichen es den Kunden, mehrere Tests mit demselben Material durchzuführen, um dessen Leistung zu bestimmen.
Diese universellen Prüfmaschinen sind mit einer Wärmekammer für die Durchführung von Prüfungen an Prüfkörpern ausgestattet. Standardprüfvorrichtungen werden in der Wärmekammer platziert. Die Thermokammer schafft eine kontrollierte thermische Umgebung, und die Temperatur der Kammer wird durch ein internes elektrisches Heizsystem und externes Kohlendioxidgas geregelt. Die maximale Dehnung ist durch die Größe der Wärmekammer begrenzt, und die meisten Dehnungsaufnehmer sind nur für 200 °C ausgelegt.

Universalprüfmaschine
Die Universalprüfmaschine ist eine Art Materialprüfmaschine, die zur Prüfung der Zug- und Druckfestigkeit verschiedener Materialien verwendet wird. Das Tensometer, das auch als Tensometer bezeichnet wird, war die erste Maschine, die für diesen Zweck verwendet wurde. Es gibt jedoch einige verschiedene Arten von Universalprüfgeräten. Im Folgenden werden die Unterschiede zwischen ihnen näher betrachtet. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.
Eine Universalprüfmaschine besteht im Allgemeinen aus einem Lastrahmen, einer Kraftmessdose sowie einer oberen und unteren Traverse. Außerdem enthält sie eine Vorrichtung zur Messung der Ausdehnung und der Verschiebung der Traversen. Es ist wichtig, den richtigen Typ einer Universalprüfmaschine für Ihre Anwendung, Ihre Probe und Ihre Umgebungsbedingungen auszuwählen. Die Maschine sollte in der Lage sein, die von Ihnen benötigte Last zu bewältigen und die Prüfergebnisse genau abzulesen. Der Gesamtaufbau einer gängigen Universalprüfmaschine ist in Abb. 1 dargestellt. Sie enthält alle erforderlichen Spezifikationen.

Kompressionsprüfmaschine
Die universelle Druckprüfmaschine ist eine äußerst vielseitige Prüfmaschine, mit der die Festigkeit und der Druckwiderstand einer Vielzahl von Materialien bestimmt werden kann. Sie ist in der Lage, Druckprüfungen an Papier-, Kunststoff- und Metallfässern durchzuführen. Die häufigsten Prüfergebnisse sind die Elastizitätsgrenze, die Proportionalitätsgrenze, die Streckgrenze und die Druckfestigkeit. Einige Modelle können sogar für einen Biegeversuch umgerüstet werden. Im Folgenden werden einige der wichtigsten Vorteile einer universellen Druckprüfmaschine genannt.
Diese universelle Druckprüfmaschine verfügt über einen Viersäulenrahmen, der Steifigkeit und Stabilität gewährleistet. Der Belastungskolben ist doppelt wirkend und geläppt und verfügt über eine hydraulische Sicherheitsvorrichtung für den minimalen und maximalen Hub. Mit dem hydraulischen Wahlschalter kann der Benutzer die Prüfung auswählen, die er für das zu prüfende Material benötigt, so dass ein schneller Wechsel zwischen Druck- und Zugprüfungen möglich ist. Die Backen des Prüfkopfes sind aus hochwertigem Wolframstahl gefertigt und auf 65HRC gehärtet. Die Backen werden durch separate Netzteile angetrieben.

Temperaturprüfkammer
Eine Temperaturprüfkammer ist ein Gerät, das den Temperaturbereich zwischen zwei verschiedenen Temperaturen misst. Die Kammer ist über eine links angeschlagene Tür mit einem beheizten optischen Glasfenster zugänglich. Das Innere der Kammer wird durch eine Innenbeleuchtung beleuchtet. Wenn die Tür geschlossen ist, schaltet das Temperaturkontrollsystem die Kühlung, die Heizung und das Gebläse ab, so dass weniger heiße/kalte Luft den Bediener erreicht. Die Genauigkeit eines Temperaturprüfgeräts hängt von der Genauigkeit der Daten ab.
Die Wände einer Temperaturkammer bestehen in der Regel aus Stahl oder Edelstahl mit einer Innenverkleidung aus 304er oder 306er Stahl. Diese Materialien werden aufgrund ihrer Korrosionsbeständigkeit und Robustheit ausgewählt. Die Kammern sind so konstruiert, dass sie den hohen Belastungen standhalten, denen sie ausgesetzt sind. Die Wände werden dann mit einer Schicht aus Polyurethan, Glasfaser oder Silikon isoliert. Polyurethan ist ein besonders guter Wärmeisolator, da es eine geringe Wärmeleitfähigkeit hat.